Material

Für Ampelschirme werden einige wenige Materialien verwendet. Natürlich gibt es für jedes Teil an einem solchen Schirm besonders vorteilhafte Materialien. Diese möchten wir Ihnen hier gerne vorstellen.

Material für das Segel

Material für den AmpelschirmDas Segel für den Ampelschirm kann aus Olefin, Polyester, Acrylfaser oder einer patentierten Stoffmischung eines Herstellers bestehen.

Olefin ist eine synthetische Faser, die in den 50er Jahren entwickelt wurde. Die Faser hat für eine Schirmbespannung sehr günstige Eigenschaften, da sie sehr witterungsbeständig und strapazierfähig ist. Außerdem verfärbt sich Olefin nicht unter starker Sonneneinstrahlung und bleicht aus. So behält der Ampelschirm auch noch nach Jahren seine ursprüngliche Farbe. Außerdem ist das Material sehr leicht und es trocknet schnell.

Polyester-Fasern sind dreimal feiner als Seide, weshalb sie sich sehr gut spinnen lassen. Diese synthetische (Mikro-)Textilfaser ist außerdem sehr witterungsbeständig und pflegeleicht. Man kann sie sogar waschen und dann an der Sonne trocknen. Ein großer Vorteil dieser Faser ist ihr günstiger Preis.

Am beliebtesten bei der Sonnenschirmbespannung ist ganz eindeutig Acryl. Diese Faser kann nicht schimmeln und eignet sich daher auch sehr gut für den Einsatz im Freien. Außerdem hat Acryl eine sehr hohe Farb- und Lichtbeständigkeit. Meist ist der Stoff auch imprägniert und dadurch wasser- und schmutzabweisend. All diese Vorteile haben allerdings auch ihren Preis, weshalb Acrylbezüge in der Regel am teuersten sind.

Außerdem gibt es noch spezielle Stoffmischungen, die sich die Hersteller meist patentieren lassen. Diese Mischung haben dann spezielle Materialeigenschaften, die Sie am besten direkt beim jeweiligen Hersteller erfragen.

Material für die Stange

Ampelschirm MaterialDie Stange eines Ampelschirms besteht meist aus Aluminium. Dieses Material hat viele Vorteile und eignet sich perfekt für die Verwendung im Garten. Alu ist nämlich witterungsbeständig, da es im herkömmlichen Sinne nicht rosten kann. Deshalb kann auch Feuchtigkeit und Nässe Aluminium nichts anhaben. Außerdem verträgt es Zugkräfte sehr gut und ist dabei noch leicht. Aus diesem Grund werden Ampelschirm-Ständer meist aus diesem Material hergestellt. Um es noch witterungsbeständiger zu machen und verschiedene Farben zu erreichen, wird es meist pulverbeschichtet.

Einige Modelle haben auch ein Gestell aus Stahl. Stahl ist stabiler und kann noch mehr Gewicht tragen. Allerdings rostet Stahl und muss deshalb besonders gründlich beschichtet sein.

Es gibt aus ganz wenige Modelle, die aus Holz gefertigt wurden. Holz ist ein natürlicher und nachhaltiger Rohstoff, der sehr gut in den Garten passt. Mit ihm kann nämlich ein schöner Übergang zwischen Natur und Wohnraum geschaffen werden. Allerdings muss man unbedingt darauf achten, dass das Holz gut imprägniert oder lackiert ist, damit es nicht morsch wird. Feuchtigkeit und Nässe vertragen heimische Hölzer unbehandelt nämlich nicht besonders gut. Tropenholz ist da widerstandsfähiger, allerdings muss man dabei besonders auf die Herkunft des Holzes achten. Wer nämlich nicht darauf achtete, dass das tropische Holz zertifiziert ist und aus nachhaltigem Anbau stammt, ist schnell für die Abholzung des Regenwaldes mitverantwortlich.