Ampelschirme winterfest machen

Auch wenn man es noch nicht so recht glauben mag, kommt der Winter doch mit großen Schritten. Da gilt es die letzten Tage im Freien zu verbringen und noch einmal ausgiebig zu nutzen. Denn in schon wenigen Wochen ist er sicher da: der Winter

Für viele Gartenbesitzer ist der Herbst eine recht arbeitsintensive Zeit, da man den Garten und das Zubehör winterfest machen muss. Und so sollte man sich auf jeden Fall auch um seinen Ampelschirm kümmern und dafür sorgen, dass er den langen Winter gut übersteht. Doch wie?

Wer das Glück hat, sehr viel Platz zu haben, kann seinen Ampelschirm natürlich einfach gut geschützt im Keller oder Dachboden lagern. Wer sehr viel Platz hat, sogar ausgeklappt. Alle anderen müssen das anders hinbekommen. Etwas überlegen sollte man sich aber auf jeden Fall, denn die Kälter und der Schmutz können den Schirm nicht nur unansehnlich machen, sondern auch beschädigen.

Es empfiehlt sich daher immer, den Ampelschirm mit einer Schutzhülle zu versehen. So bleibt er geschützt und man muss im Frühjahr auch nicht so viel putzen, denn gerade der Stoff verschmutzt recht schnell und ist nur sehr umständlich zu reinigen.

Viele Hersteller bieten deshalb für die jeweiligen Modelle passende Schutzhauben an, die perfekt passen und einfach über den Schirm gezogen werden. Diese kosten zwar etwas, doch ist der Aufwand extrem gering.

Wer dieses Geld nicht ausgeben möchte oder wenn es keine passende Hülle für den eigenen Ampelschirm gibt, kann auch improvisieren. Dazu reicht eine größere Gewebeplane und einige Spanngurte aus. Diese kann man dann um den Schirm spannen. So kann man seinen Schirm für wenig Geld vor Wind und Wetter schützen.

Hierfür eignen sich folgende Produkte sehr gut:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*